Plasmalifting mit Plasmage® – Die sanfte und schnelle Alternative für eine glattere Augenpartie

PLASMAGE

Hautstraffung mithilfe der Plasma-Technologie ist eine völlig neue Methode in der Ästhetischen Medizin. Das innovative Verfahren Plasmage® nutzt ionisiertes Gas, das kontaktlos seine Wirkung entfaltet. Weil es wie ein Lifting ohne OP die oberen Hautschichten strafft, eignet sich Plasmalifting besonders für Behandlungen von Falten rund um die Augen. Nicht nur im Alter, sondern insbesondere auch als nicht-invasive Straffung von Schlupflidern in jungen Jahren.

Was wird gemacht?

Bei der Behandlung wird das Spezial-Handstück in geringem Abstand über die Haut gehalten. Es erhitzt punktuell die Haut, die sich daraufhin zusammenzieht. Der Arzt setzt Hitzepunkt neben Hitzepunkt und kann damit ganz gezielt Falten behandeln.

Die entstehenden Mikrowunden regen zusätzlich auf der Hautoberfläche einen Heilungsprozess an, der in den Tagen nach der Behandlung die Haut weiter festigt.

Die Behandlung kann auf Wunsch des Patienten jederzeit wiederholt werden.

Ist eine Betäubung notwendig?

Plasmalifting ist eher schmerzarm, deshalb reicht es aus, das entsprechende Areal mit einer Creme lokal zu betäuben. Ergänzende Möglichkeiten für Ihre angenehme, schmerzfreie Behandlung und weitere Informationen finden Sie unter Anästhesie.

Wann bin ich wieder einsatzfähig?

Nach der Behandlung können etwa zwei bis drei Tage leichte Schwellungen auftreten. Zudem bildet sich ein typischer Schorf, der nach drei bis sieben Tagen abfällt. In dieser Zeit können Sie Ihre Augen hinter einer Sonnenbrille verbergen.

Um Sonnenschäden zu vermeiden, ist es ohnehin ratsam, für acht bis zwölf Wochen einen hohen Lichtschutzfaktor aufzutragen, Sonnenbrillen oder -hüte zu tragen.

Sie interessieren sich für eine unverbindliche, persönliche Beratung zum Thema Plasmage® in der Rosenpark Klinik?  Sehr gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin.

Unsere Experten für Plasmage®:

Dr. Gerhard Sattler
Dr. Sonja Sattler
Dr. Birgit Buxmeyer
Dr. Cecilia Duma
Dr. Helen Haas
Dr. Stefan Kalthoff
Dr. Daniel S. Müller
Dr. Oliver Weirich

Das können Sie noch tun:

Nach der Behandlung empfiehlt unsere Kosmetikabteilung Ihnen gerne eine spezielle Hautpflege, um den Prozess der Hautstraffung zu begleiten und auch, um einen wirksamen und sicheren Sonnenschutz zu gewährleisten.