Venenbehandlung: Schöne, gesunde Beine

Die Fachärzte der Rosenpark Klinik gehen den Ursachen von Besenreisern und Krampfadern mit viel Fachwissen auf den Grund und empfehlen sinnvolle Behandlungsmethoden.

Schöne Beine sind Sinnbild für eine gesunde Lebensweise. Besenreiser und Krampfadern stören – und können auf tieferliegende Venenleiden hinweisen.

Die Beinvenen haben eine wichtige Aufgabe: Sie müssen das Blut „von unten nach oben“, also von den Füßen zur Körpermitte/Lunge/Herz transportieren und dabei die Schwerkraft überwinden. Klappen verhindern den Rückfluss. Funktionieren diese nicht, kommt es zum Blutstau: Besenreiser (hellrote oder dunkelblaue Gefäßbäumchen) in der oberen Haut und Krampfadern (knotige Venen) unter der Haut sind die sichtbaren Folgen. Aus Krampfadern können Entzündungen, Thrombosen oder gar Geschwüre (offene Beine) werden.

Die Experten der Rosenpark Klinik gehen den Ursachen von Besenreisern und Krampfadern eingehend und mit viel Fachwissen auf den Grund – denn auch harmlos scheinende Besenreiser können Anzeichen für schwerwiegende Störungen sein. Mit modernsten Methoden untersuchen sie die Blutversorgung Ihrer Beine und erläutern die für Sie sinnvollen Behandlungsmethoden.

Weitere Informationen finden Sie in unseren Infoblättern „Venenbehandlung", die Sie gerne bei uns kostenfrei anfordern können.

Sie interessieren sich für eine unverbindliche, persönliche Beratung zur Venenbehandlung in der Rosenpark Klinik? Sehr gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin.