Mit Permanent-Make-up dauerhaft natürlich geschminkt

Mit dezenter Pigmentierung und einem ausgeprägten Gespür für Farbe und Form betont die Expertin der Rosenpark Klinik für Permanent-Make-up  die natürliche Schönheit der Lippen oder Augen.

Ein Permanent-Make-up betont die natürliche Schönheit. „Aufgetragen“ nach dem Prinzip der Farbpigmentierung, verschönert es:

  • Augenbrauen: Unregelmäßig wachsende Augenbrauen lassen sich durch feinste Härchenzeichnung oder Schattierung so pigmentieren, dass sie einen natürlichen Schwung bekommen und dem Gesicht mehr Kontur verleihen.
  • Augenlider: Durch exaktes Zeichnen im Wimpernkranz entsteht ein dezenter Lidstrich. Wimpern erscheinen dichter und dunkler, Augen größer und ausdrucksvoller.
  • Lippen: Eine hauchdünn gezeichnete Kontur betont die natürliche Form der Lippen. Das Lippenrot, das im Laufe der Jahre verblasst, wird ausschattiert mit einem der Kontur angepassten Farbton. Eine Vollpigmentierung lässt Lippen größer erscheinen und gleicht Asymmetrien aus.

Was ist Permanent-Make-up?

Permanent-Make-up ist ein dezentes, natürlich wirkendes Basis-Make-up. Es lässt sich mit einer kosmetischen Tätowierung vergleichen, handelt sich aber um ein spezielles Tattoo. Die speziell für diese Methode hergestellte Farbe wird mit einer mikrofeinen Pigmentiernadel in die oberste Hautschicht eingebracht. Um eine gleichmäßige Pigmentierung und Tiefe zu erreichen, ist die Nadel mit einem automatischen Blockiersystem eingestellt.

Permanent-Make-up in der Rosenpark Klinik

Seit mehr als zwölf Jahren gehört Permanent-Make-up zu den kosmetischen Behandlungen der Rosenpark Klinik. Wir verwenden ausschließlich Farbpigmente auf mineralischer Basis. Sie sind vom Gesetzgeber als unbedenklich eingestuft und somit für jeden Hauttyp geeignet. Eine allergische Reaktion ist daher quasi ausgeschlossen.

Unsere langjährig erfahrene Kosmetikerin – eine professionelle freie Mitarbeiterin – hat ein ausgeprägtes Gespür für Farbe und Form sowie medizinisches Wissen. Bei einer Neigung zu Herpes geben wir in Abstimmung mit den Dermatologen unserer Klinik zwei Tage vor der Behandlung ein Medikament zur Prophylaxe.

Ablauf eines Permanent-Make-up

  • Die Kosmetikerin schminkt das Gesicht und zeichnet das gewünschte Make-up vor.
  • Für eine entspannte, absolut schmerzfreie Behandlung tragen wir eine leichte Betäubungscreme auf, die etwa zehn Minuten einwirkt.
  • Mit einer Feinpigmentiernadel zieht sie die Linien nach. Die Oberhaut wird mit dem Einstich der Nadel geöffnet, die Farbe wird in die darunter liegende Lederhaut eingebracht.
  • Eine hautberuhigende Wund- und Heilsalbe wird aufgetragen. Mögliche Rötungen oder leichte Schwellungen klingen spätestens nach einer Stunde ab.
  • Abschließend wird auf Wunsch ein leichtes Make-up angelegt. Damit lässt sich problemlos direkt wieder unter Leute gehen.
  • Nach etwa einer Stunde ist die Behandlung abgeschlossen.
  • Die Haut stößt – je nach ihrer Beschaffenheit – 50 bis 80 Prozent der Farbe wieder ab. Daher laden wir nach 14 Tagen zur Nachbehandlung ein.
  • Diese zweite Sitzung verläuft wie die erste. Dabei werden Veränderungswünsche selbstverständlich berücksichtigt.
  • In manchen Fällen wird noch eine weitere Nachbehandlung wahrgenommen.

Wie lange hält das Permanent-Make-up?

Die Pigmentierung betrifft nur die oberste Hautschicht, die sich wiederum ständig erneuert. Um ein exaktes, etwa drei Jahre anhaltendes Ergebnis zu erzielen, sind zwei bis vier Behandlungen notwendig. Permanent-Make-up ist – anders als ein Tattoo – keine Entscheidung auf Lebenszeit. Es muss nicht aufwendig entfernt werden, wenn Mode oder Geschmack sich verändern.

Unsere Expertin für dezentes und natürliches Permanent-Make-up: Kirmizitas Özlem

Weitere Informationen aus der aktuellen Presse  zum Thema Permanent Make-Up können Sie hier nachlesen.

Sie interessieren sich für eine unverbindliche, typgerechte Beratung zu Permanent-Make-up? Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin.

 

Experten-Tipp

Kirmizitas Özlem: „Permanent-Make-up ist ideal für Frauen, die keine Zeit mit Schminken und Abschminken verbringen wollen, aber dennoch rund um die Uhr exakt und dezent geschminkt aussehen möchten. Es hält Sport, Regen oder Tränen stand – und verwischt selbst nach einem anstrengenden Tag nicht.“

Das können Sie nach der Behandlung selbst tun

  • Zur Pflege direkt zu Hause können Sie mit einem Wattestäbchen eine Heilsalbe auftragen.
  • Verzichten Sie auf Selbstbräuner oder andere dekorative Kosmetikprodukte, um Farbveränderungen und Hautreizungen zu vermeiden.
  • Ignorieren Sie die Pigmentierkruste. Sie löst sich nach zwei bis fünf Tagen von selbst ab.
  • Vermeiden Sie Sonne, Schwimmbad und Sauna in der ersten Woche nach der Behandlung.