Häufige Fragen

  1. Was muss ich mitbringen, um an einer klinischen Studie teilzunehmen?
    Grundsätzlich kann jede Person ab 18 Jahren an einer klinischen Studie teilnehmen. Eine besondere Variante sind Studien mit Kindern und Jugendlichen. Bei  einem Großteil der  Studien ist die Teilnahme von schwangeren und stillenden Frauen ausgeschlossen. Grundvoraussetzung ist, dass eine bestimmte Erkrankung oder ein bestimmtes Körpermerkmal (z. B. Falte oder schmale Lippen) in einer bestimmten Ausprägung vorliegt. Die genauen Kriterien, die über eine Teilnahme bestimmen, werden als Ein- und Ausschlusskriterien bezeichnet und sind für jede Studie unterschiedlich definiert.

  2. Welche Vorteile hat eine Studie für mich?
    Die Teilnahme an einer Studie ermöglicht es Ihnen, mit neuesten Therapeutika behandelt zu werden und damit an neuesten medizinischen Entwicklungen teilzuhaben. Alle im Rahmen der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei. Häufig sind es Therapien, die noch nicht von der Krankenkasse übernommen werden.

  3. Kann ich eine Studie vorzeitig abbrechen?
    Sie haben das Recht, die Studie jederzeit abzubrechen, ohne Gründe zu nennen. Dabei entstehen Ihnen keine Kosten. Da die Ergebnisse jedoch nur verwertbar sind, wenn die Studie – wie vorgesehen – bis zum Ende durchgeführt wird, sollte es grundsätzlich das Ziel sein, diese auch regulär zu beenden.

  4. Werden meine Fahrtkosten erstattet?
    Die Fahrtkosten werden üblicherweise erstattet. Sie sind meistens Teil einer Aufwandsentschädigung in angemessener Höhe. Der Betrag wird nach Abschluss der Studie ausgezahlt.

  5. Ist die Aufwandsentschädigung zu versteuern?
    Falls der Betrag das Fahrtgeld übersteigt, muss er versteuert werden.

  6. Wie oft kann ich an klinischen Studien teilnehmen?
    Sie können an nur einer Studie gleichzeitig teilnehmen. Zwischen dem Ende einer Studie und dem Beginn einer neuen Studie muss ein Abstand von 30 Tagen bis zu mehreren Monaten eingehalten werden. Wird die geforderte Frist eingehalten, ist die Teilnahme an mehreren Studien nacheinander möglich.

  7. Wie aufwendig ist eine Studie für mich?
    Der Aufwand variiert von Studie zu Studie sehr stark. Er hängt von der Dauer der Studie und den zu erhebenden Daten ab. Für manche Studien kommen Patienten nur zwei bis drei Mal ins Studienzentrum. Andere Studien können sich über einen Zeitraum von bis zu mehreren Jahren erstrecken und viele Besuche erfordern. Der einzelne Besuch im Studienzentrum dauert zwischen 30 Minuten und zwei Stunden – je nach durchgeführter Studie.

  8. Hat das Prüfmedikament Nebenwirkungen?
    Vor der Studienteilnahme informieren wir Sie ausführlich über mögliche Nebenwirkungen, die bei jedem Prüfpräparat unterschiedlich sein können. Während der Studie werden Sie permanent ärztlich begleitet. Eventuelle Nebenwirkungen können wir daher sofort bemerken und Sie entsprechend versorgen. Ein Prüfpräparat darf grundsätzlich erst am Menschen eingesetzt werden, nachdem es intensiven klinischen Labortests und Tierversuchen unterzogen wurde. Die zuständige Ethikkommission, das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArm) beziehungsweise das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) bestimmen, ob das Prüfpräparat in der sogenannten Phase III oder IV (Link zu „Wissenschaftliche Studien“ direkt zu Phase III im Text), also an einer größeren Gruppe von Menschen, klinisch geprüft werden darf. Mögliche Nebenwirkungen sind dann in der Regel schon relativ bekannt und eingegrenzt.

  9. Ist der Datenschutz im Umgang mit meinen persönlichen Daten und meinen Gesundheitsdaten gewährleistet?
    Alle Mitarbeiter an einer Studie haben Schweigepflicht. Ihre Daten werden ausschließlich pseudonymisiert weitergegeben, so dass kein Rückschluss auf Ihre Person möglich ist. Die Daten werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben.

  10. Wie zeige ich mein Interesse an den Studien des Rosenpark Research?
    Sie interessieren sich dafür, an einer wissenschaftlichen Studie teilzunehmen? Dann melden Sie sich gerne bei uns!
    Sie erreichen uns im Rosenpark Research werktags von 09:00 - 18:00 Uhr telefonisch unter der Rufnummer 06151/159883-83 oder per E-Mail unter info@rosenparkresearch.de. Gerne nutzen Sie auch unser Kontaktformular und wir melden uns umgehend bei Ihnen.