Venendiagnostik: Der Blick in die Tiefe

Ergänzende Diagnose von Besenreisern und Krampfadern in der Rosenpark Klinik mit der Kaltlicht-Lupe Veinlite®.
Die hufeisenförmige Kaltlicht-Lupe Veinlite® macht Venen sichtbar.

Besenreiser und Krampfadern sind nicht allein ein ästhetisches Problem – sie können Anzeichen für Funktionsstörungen der Beinvenen sein. Wenn Krampfadern diagnostiziert werden, sollten sie zügig behandelt werden. Denn daraus können Thrombosen, Venen-Entzündungen und Geschwüre entstehen.

Für die ausführliche Diagnostik wenden unsere erfahrenen Fachärzte hauptsächlich die Ultraschall-Duplexuntersuchung (Farbduplex-Sonografie) an.

Der Vorteil gegenüber anderen Methoden: Die Ergebnisse können noch während der Erstuntersuchung besprochen werden. Ergänzend setzen wir die Kaltlicht-Lupe/Veinlite® ein: Das hufeisenförmige Licht durchleuchtet das Gewebe von allen Seiten und macht die Venen sichtbar.

Sollte die Diagnose ergeben, dass die oberflächlichen Besenreiser keine tieferliegende Ursache haben, informieren wir Sie über unsere ästhetische Besenreisertherapie.

Sollte bereits eine schädliche Krampfader entstanden sein, erläutern wir Ihnen moderne Verfahren der Krampfaderbehandlung (operativ).

Unsere Experten für Venenbehandlung

Dr. Christian Stanger
Dr. Gerhard Sattler
Dr. Sonja Sattler
Dr. Cecilia Duma
Dr. Negin Pakravesh
 
 
 

Weitere Informationen finden Sie in unseren Infoblättern „Venenbehandlung", die  Sie gerne bei uns kostenfrei anfordern können.

Sie interessieren sich für eine unverbindliche, persönliche Beratung zur Venenbehandlung in der Rosenpark Klinik? Sehr gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin.

Experten-Tipp

Dr. Christian Stanger: „Früherkennung ist Trumpf: Je eher wir schwerwiegende Störungen im Blutfluss erkennen, desto besser können wir sie behandeln.”