Dr. med. Angelika Hechler ist Fachärztin für Anästhesiologie (Narkose)

Dr. med. Angelika Hechler, Fachärztin für Anästhesiologie (Narkose)
Dr. med. Angelika Hechler

Dr. med. Angelika Hechler ist mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung Expertin für Narkoseverfahren. Gemeinsam mit Dr. med. Franz Schott sorgt sie dafür, dass Operationen unterschiedlichster Art und Dauer für Patienten der Rosenpark Klinik angst- und schmerzfrei und mit einem Höchstmaß an Sicherheit verlaufen. Auch während nicht operativer Eingriffe ist Dr. med. Angelika Hechler jederzeit abrufbar, um bei Bedarf ein beruhigendes oder schmerzlinderndes Mittel zu verabreichen.

Nach einem ausführlichen, persönlichen Vorgespräch mit dem Patienten empfiehlt Dr. med. Angelika Hechler die jeweils effektivste und schonendste Betäubung. Sie begleitet die gesamte Operation, sorgt für eine fachgerechte Nachsorge und gibt Hinweise für die Schmerzbehandlung zu Hause.

Kurzvita Dr. med. Angelika Hechler

1979 - 1985Studium der Oecotrophologie, Justus-Liebig-Universität Gießen
1984 - 1990Studium der Humanmedizin, Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main
1991 - 1992Ärztin im Praktikum für Anästhesie und Intensivmedizin, Kreiskrankenhaus Groß-Umstadt
1992Approbation zur Ärztin
1992 - 1993Assistenzärztin für Innere Medizin, Ernst-Ludwig-Klinik, Sandbach-Breuberg
1993 - 2004Assistenzärztin für Anästhesie und Intensivmedizin, Kreisklinik Langen-Seligenstadt GmbH (später Asklepios Kliniken Langen-Seligenstadt)
2000Promotion zum Doktor der Medizin
2003Fachärztin für Anästhesiologie
Zusatzbezeichnung „Spezielle Schmerztherapie“, Landesärztekammer Hessen
2004Fachärztin am Evangelischen Krankenhaus Elisabethenstift, Darmstadt
2004 - 2008Niedergelassene Fachärztin, Aschaffenburg
seit 2009Fachärztin an der Rosenpark Klinik

Behandlungsschwerpunkte von Dr. med. Angelika Hechler

  • Anästhesie / Narkose (z.B. Total intravenöse Anästhesie – TIVA, Tumeszenz-Lokalanästhesie, Dämmerschlaf), Schmerzbehandlung und Notfallmedizin

Dr. med. Angelika Hechler ist Mitglied in folgenden medizinischen Fachgesellschaften: