Tumeszenz-Lokalanästhesie

Die Tumeszenz-Lokalanästhesie ist eine Sonderform der Lokalanästhesie. Dr. Gerhard Sattler, Leiter der Rosenpark Klinik, hat sie vor mehr als 25 Jahren als einer der Ersten in Deutschland angewendet und seither kontinuierlich weiterentwickelt.

Bei der Tumeszenz-Lokalanästhesie wird zur Betäubung großer Gebiete eine stark verdünnte Narkoselösung in größeren Mengen in das Unterhautfettgewebe eingebracht. Die entscheidenden Vorteile:

  • größere Flächen können sicher lokal betäubt werden
  • die Betäubung ist lange wirksam

Bei der Tumeszenz-Lokalanästhesie ist der Patient wach und in Vollbesitz
seiner geistigen und körperlichen Fähigkeiten.

In der Rosenpark Klinik wird sie bei folgenden Behandlungen angewendet: Fettabsaugung, Venen, Hyperhidrose, Facelift und bei vielem mehr.

Ängstliche, aufgeregte oder schmerzempfindliche Patienten können unsere Anästhesisten mithilfe der Analgo-Sedierung in einen Zustand der Ruhe und Gelassenheit versetzen.

Unsere Experten für Anästhesie

Weitere Informationen finden Sie in unseren Infoblättern „Anästhesie", die Sie gerne bei uns kostenfrei anfordern können.

Sie interessieren sich für eine unverbindliche, persönliche Beratung zur ästhetischen Verschönerung in der Rosenpark Klinik? Sehr gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin.