Narben – Je unscheinbarer, desto besser

Die Narbenkorrektur macht mit verschiedenen Methoden Wundmale weniger auffällig oder regt eine neue, glattere Heilung an.

Ob nach Unfall, Verletzung oder Operation – unschöne Narben können zur Belastung werden. Es ist unstrittig, dass Operationen und Verletzungen ihre Spuren auf der Haut hinterlassen. Ziel der Narbenbehandlung in der Rosenpark Klinik ist es jedoch, die Narbe so weit zu verbessern, dass sie möglichst unauffällig ist.

Vor der chirurgischen Narbenkorrektur in der Rosenpark Klinik tritt das Wundmal wuchernd hervor.
Die deutlich hervortretende Operationsnarbe ...
Die chirurgische Narbenkorrektur in der Rosenpark Klinik entfernt unschönes Narbenmaterial und regt eine neue Wundheilung an. Nach der Abheilung ist die Narbe deutlich unauffälliger.
... ist nach der Korrektur fast unauffällig.

Was wird gemacht?

Welche Behandlungsmethode unsere Dermatologen verwenden oder welche Methoden sie miteinander kombinieren, hängt von Form und Beschaffenheit der Narbe(n) ab:

  • Bei auffällig und wellig auf Hautniveau liegenden oder schüsselförmig in die Hauttiefe gehenden Narben erfolgt die chirurgische Narbenkorrektur. Mit möglichst feinen Hautschnitten und -nähten wird das unschöne Narbenmaterial entfernt und eine neue Wundheilung mit weitgehend unscheinbarer Narbenbildung angeregt.
  • Auffällige Operationsnarben (beispielsweise nach Brust-Operationen) sind reizlos, aber möglicherweise pigmentiert, und können mit fraktioniertem Laserlicht optisch ausschattiert werden, so dass sie weniger sichtbar sind.
  • Bei überschießend wachsenden (hypertrophen) Narben, die rötlich und erhaben im Narbenbereich selbst wuchern, erfolgt entweder die chirurgische Narbenkorrektur oder die medikamentöse Behandlung mit einer Kristallsuspension. Hierzu wird die Narbe mit Kryotherapie (Kälte) vorbehandelt, so dass sie aufweicht und mitunter Blasen bildet. In das vorbereitete Gewebe wird dann das Medikament gespritzt. Die Narbe wird langfristig flacher.
  • Bei wuchernden (keloiden) Narben, die über den eigentlichen Wundbereich hinaus wachsen und jucken, ist ebenfalls die medikamentöse Behandlung angezeigt, die mit Kryotherapie vorbereitet wird. Dafür wird alle zwei bis vier Wochen ein Kombinationspräparat aus einem Chemotherapeutikum und einem Korticosteroid in die Narbe gespritzt, die sich allmählich zurückbildet.
  • Aknenarben behandeln wir je nach Beschaffenheit und Auffälligkeit mit verschiedenen Peelingmethoden oder mit Laser-Licht, unter dessen Hitze das Narbengewebe schrumpft.

Die Rosenpark Klinik ist eine nach §30 der Gewerbeordnung anerkannte Privatklinik und kann Ihnen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) eine Rechnung stellen. Bitte klären Sie im Vorfeld der Behandlung, ob in Ihrem individuellen Fall die Krankenkasse die Behandlungskosten für die Narbenkorrektur übernimmt.

Ist eine Betäubung notwendig?

Je nach Körperstelle, Länge und Breite der Narbe wird die Korrektur in örtlicher Betäubung oder im Dämmerschlaf durchgeführt. Ausführliche Informationen finden Sie unter Anästhesie.

Weitere Informationen finden Sie in unseren Infoblättern „Dermatologie", die Sie gerne bei uns kostenfrei anfordern können.

Sie interessieren sich für eine unverbindliche, persönliche Beratung zur Narbenkorrektur in der Rosenpark Klinik?  Sehr gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin.

Unsere Experten für Dermatologie

Dr. Gerhard Sattler
Dr. Sonja Sattler
Dr. Birgit Buxmeyer
Dr. Cecilia Duma
Dr. med. Negin Pakravesh
Dr. Christian Stanger
Dr. Oliver Weirich