Bauchstraffung – Neuer Schwung für Ihre Körpermitte

Eine Bauchstraffung in der Rosenpark Klinik beseitigt auch Schwangerschaftsstreifen und Blinddarmnarben. Neue Techniken machen sehr ästhetische Ergebnisse möglich und verstecken OP-Narben unter der Bikini- oder Badehose.
Neue OP-Techniken der Bauchstraffung für ästhetische Ergebnisse und versteckte Narben

Die Bauchstraffung / Bauchdeckenplastik verkürzt die erschlafften Hautweichteile des Bauches und gibt Ihrer Körpermitte neuen Schwung. Auch Schwangerschaftsstreifen und Blinddarmnarbe verschwinden.

Durch neue Operationstechniken sind heute sehr ästhetische Ergebnisse möglich. Das Experten-Team der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie der Rosenpark Klinik steht Ihnen kompetent zur Seite und zeigt Ihnen den für Sie besten Weg zurück zu einer schönen Körpersilhouette und einem neuen Körpergefühl.

Oft reicht zur Bauchstraffung eine Fettabsaugung völlig aus. Vertrauen Sie hier auf die Erfahrung unserer Experten.

Was wird gemacht?

Der Schnitt für die Bauchstraffung verläuft von Hüftknochen zu Hüftknochen, im Bereich der Leistenbeugen und des Schamhügels. Die Operationsnarbe wird dadurch später von der Bikini- oder Badehose verdeckt. Auch der Bauchnabel wird umschnitten. Die bis zum Rippenbogen gelöste Haut wird nach unten gestrafft und verkürzt, der Nabel durch ein Loch in der Haut an seine neue Position geholt.

Ist eine Betäubung notwendig?

Die Bauchdeckenstraffung erfolgt in Vollnarkose. Weitere Informationen finden Sie unter Anästhesie.

Wann bin ich wieder einsatzfähig?

Nach der Operation möchten wir Sie noch bis zu zwei Tage bei uns in der Klinik behalten. Ein bis zwei Wochen nach dem Eingriff sollten Sie sich schonen – insbesondere, um übermäßige Belastungen der Naht durch Spannung zu vermeiden. Nach ein bis zwei Wochen können Sie wieder ihren beruflichen und gesellschaftlichen Verpflichtungen nachgehen.

Weitere Informationen finden Sie in unseren Infoblättern „Körperformung", die Sie gerne bei uns kostenfrei anfordern können.

Sie interessieren sich für eine unverbindliche, persönliche Beratung zur operativen Körperformung in der Rosenpark Klinik? Sehr gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin.

Unsere Experten für Bauchstraffung sind

Dr. Stefan Kalthoff
Dr. Gerhard Sattler

Experten-Tipp

Dr. Stefan Kalthoff: „Der Erfolg der Bauchstraffung hängt von Ihrem Verhalten nach der Operation ab. Um die Narben zu schonen und ihre Dehnung zu verhindern, sollten Sie in den ersten sechs Wochen körperliche Belastung vermeiden und auf größere Anstrengungen verzichten.“

Das können Sie noch tun:

  • In den ersten sechs Wochen nach der Operation sollten Sie ein spezielles Kompressionsmieder tragen.
  • Nach Ende der äußeren Abheilung können Sie nach sechs Wochen allmählich mit sportlicher Betätigung und Gymnastik beginnen.
  • Ihr Muskeltraining sollten Sie frühestens nach drei Monaten wiederaufnehmen.
  • Die Bauchdeckenplastik kann auch mit einer Fettabsaugung kombiniert werden.